Kapverdische Inseln

Kapverdische Inseln

Die Kapverdischen Inseln liegen westlich von Afrika in Atlantischen Ozean. Sie bestehen 15 Inseln wovon 9 bewohnt sind. Die Kap Verde werden in zwei Inselgruppen unterteilt, den Ilhas do Barlavento und den Ilhas do Sotavento. Die bewohnten Inseln sind Santo Antão, Sào Vicente, Sào Nicolau, Sal Boa, Boa Vista, Maio, Santiago, Fogo und Brava. Die unbewohnten Inseln sind Santa Luzia, Branco, Raso und Ilhéus do Rombo. Die Hauptstadt Praia liegt auf der Insel Sáo Tiago.

Die Vegetation auf den Inseln ist ähnlich wie in einer Steppe oder Wüste. Das Klima ist sehr trocken und es gibt nur wenig Gebiete in denen man viele Palmen oder andere große Gewächse findet. Die Inseln eignen sich zum Entspannen und Erholen, da es keine riesigen hektischen Städte gibt. Immer wieder entdeckt man unvergessliche Landschaften. Auch die kleinen Städte und Orte bieten ein ganz besonderes Ambiente. Die Kap Verde sind durch eine Anzahl von Vulkanausbrüchen entstanden. Der Höchste Vulkan ist mit 2.828 Metern der Pico de Fogo. Das Klima auf den Kap Verde ist sehr trocken und ähnlich wie auf den Kanarischen Inseln. Lange Dürre-Zeiten sind keine Seltenheit.

republik-kap-verde-sal1

Picture 1 of 4

Allgemeine Informationen

[box type=”info”]

  • Amtssprache: Portugiesisch, Kapverdisches Kreol
  • Hauptstadt: Praia
  • Staatsform: Parlamentarische Demokratie
  • Religion: vorwiegend römisch-katholisch
  • Fläche: 4033 km²
  • Einwohnerzahl: ca. 0,5 Mio.
  • Bevölkerungsdichte: ca. 102 Einwohner pro km²
  • Währung: Kap-Verde-Escudo (CVE)
  • Wechselkurs: berechnen mit http://www.xe.com
  • Klima: mild, trocken, ozeanisch
  • Regentage: ca. 22 pro Jahr
  • Beratung beim Tropenarzt: nicht nötig
  • Visum: ja
  • Zeitzone: UTC-1
  • Telefonvorwahl: +238 (seit Juli 2004 bei alten Rufnummern +238 2)
  • Internet-TLD: .cv

[/box]

Weiterführende oder verwandte Links

Leave a comment